von

Warum wir loben

Warum loben wir Kinder? Steckt hinter dem mechanischen "super gemacht", "das war toll" nicht ein Urteil? Was würden wir sagen, wenn es gar nicht so gut geklappt hat, "oh, das hast du nicht gut gemacht"? Wohl kaum. Kinder wollen kein Urteil, sie möchten gesehen werden, sie möchten, dass wir sie wahrnehmen, sehen was sie interessiert und was sie gemacht haben.

Lob macht abhängig und führt dazu, dass Kinder Dinge um des Lobes Willen tun. Ich denke, dass Eltern nicht beurteilen, sondern ihr Kinder stärken möchten und ihnen einfach die richtigen Worte fehlen. Sagt Euren Kindern "ich sehe Dich", "jetzt bist Du da drüber geklettert und bist ganz stolz".

Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen – ich denke es gibt einen großen Unterschied zwischen mechanischem Lob und einem ehrlichem "Wow, das hast du toll gemacht", wenn Du als Mutter oder Vater wirklich begeistert bist.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?